Elmshorn für Anfänger

Geschichten von einer, die auszog, im Hamburger Speckgürtel zu leben. Eine pragmatische Liebeserklärung.


Ein Kommentar

Barcelona statt Elmshorn – Tapas statt graue Erbsen!

Weil ich derzeit ein paar Urlaubstage in Barcelona verbringe, verpasse ich schon wieder das traditionelle Elmshorner Graue-Erbsen-Essen. Zum Glück haben mir meine Blog-Leser geholfen: mit einem Rezept für graue Erbsen zum Selberkochen und mit Infos zu Restaurants, in denen das Elmshorner Spezialgericht auch am Sonnabend noch serviert wird, wenn ich wieder da bin. Weiterlesen


Ein Kommentar

„Auszeit am See“ neu eröffnet: Das war ein vielversprechender Start!

Ein halbes Jahr lang war das Restaurant am Rande des Steindammparks verwaist, jetzt gibt es dort täglich bis 23 Uhr leckere italienische Küche. Das Buffet zur Eröffnung am 23. Januar 2015 konnte sich jedenfalls sehen lassen.

Nur durch Zufall bin ich gestern früh bei der Zeitungslektüre darauf aufmerksam geworden, dass am Abend das Restaurant „Auszeit am See“ mit einem neuen Konzept eröffnet. In der Vergangenheit hatten mein Mann und ich leider bei jedem Versuch, dort zu Abend zu essen, vor verschlossenen Türen gestanden. Nach zwei misslungenen Anläufen hatten wir die Auszeit einfach nicht mehr auf dem Schirm – auch wenn wir das Integrationsprojekt des vorigen Betreibers unterstützenswert fanden, bei dem Menschen mit und ohne Behinderungen gemeinsam den Restaurantbetrieb aufrecht erhielten. Weiterlesen


7 Kommentare

Graue-Erbsen-Essen 2015: Auch dieses Jahr wird es bei mir leider nichts!

Einer meiner festen Elmshorn-Vorsätze für 2015 lautete: Dieses Jahr werde ich endlich einmal zum Graue-Erbsen-Essen gehen, damit ich mitreden kann, wenn es um diese uralte Elmshorner Tradition geht. Und dann war ich so leichtsinnig, just für die Faschingswoche einen Urlaub zu buchen.

Seit meinem Umzug nach Elmshorn im Mai 2012 ist mir jedes Jahr im Februar ein für Zugezogene merkwürdig anmutendes Lokal-Event aufgefallen: das Graue-Erbsen-Essen. Ursprünglich fand es nur am Faschingsdienstag statt, inzwischen haben viele Elmshorner Restaurants aufgrund der Beliebtheit dieses Termins ihr Graue-Erbsen-Angebot auf die gesamte Faschingswoche ausgedehnt. Auf der Internetseite des mittlerweile geschlossenen Elmshorner Schützenhofes kann man nachlesen, dass zu diesem Anlass jährlich ungefähr sechs Tonnen Hülsenfrüchte in Elmshorn verarbeitet werden. Alle Achtung. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Tolle Azubi-Aktion in Elmshorn: Drei-Gänge-Menü mit Bedienung und Kerzenschein bei McDonald’s

In einer bundesweit bislang einzigartigen Aktion servierten Azubis zur Fachkraft Systemgastronomie Gästen in der Elmshorner Filiale von McDonald’s ein Drei-Gänge-Menü und trainierten auf diese Weise Service und Bedienung am Tisch.

Stell dir vor: Du gehst zu McDonald’s, und an der Tür hängt ein Schild „Heute geschlossene Gesellschaft“. Durch die Fenster siehst du ordentlich eingedeckte Tische mit brennenden Kerzen, Tischtüchern, Weingläsern und zweierlei Besteck – wie in einem gehobenen Restaurant. Kellner laufen herum und bringen den Gästen Vorspeise, Hauptgang und Dessert, während im Hintergrund ein Mann am Piano spielt. Seltsame Vorstellung? So ging es mir auch, als ich durch eine Anzeige im Lokalanzeiger auf die Aktion „Dinner Night Royal“ der Elmshorner McDonald’s Filiale am 13. November 2014 aufmerksam wurde. Weiterlesen


4 Kommentare

Wieso eigentlich mögen so viele Elmshorner ihre Stadt nicht?

„Warum in aller Welt sind Sie denn gerade hierher gezogen?“, ist eine Frage, die einen Neu-Elmshorner anfangs durchaus verunsichern kann.

Sommer 2012, unser Umzug und die wesentlichen Renovierungsarbeiten am Haus lagen hinter uns. So langsam kehrte Alltag ein, und wir begannen, uns in unserer neuen Heimat zu orientieren. Dazu gehörte für mich auch, ein paar neue Ärzte für die üblichen Vorsorgeuntersuchungen zu finden. Also einen Augenarzt, der gelegentlich meine Netzhaut begutachtet, einen Diabetologen für meine Quartals-Checks als Typ-1-Diabetikerin, einen Gynäkologen für die obligatorische Vorsorge und einen Hautarzt, der regelmäßig meine Leberflecken unter die Lupe nimmt. Ich hatte großes Glück, denn mit allen Ärzten, die ich bei dieser Recherche spontan ausgewählt habe, bin ich bis heute sehr zufrieden. Weiterlesen