Elmshorn für Anfänger

Geschichten von einer, die auszog, im Hamburger Speckgürtel zu leben. Eine pragmatische Liebeserklärung.

Entdeckt und für gut befunden: das Naturbad Oberglinde

3 Kommentare

Endlich ist der Sommer in Norddeutschland angekommen, der diesen Namen auch verdient! Gestern standen mein Mann und ich vor der Wahl, früh aufzustehen und uns in den Stau nach St. Peter Ording einzureihen, um dort einen schönen Strandtag zu verbringen – oder ganz gemütlich zu frühstücken und spontan ein Naturbad in der näheren Umgebung zu testen.

Wir entschieden uns für die zweite Option und haben es nicht bereut. Unsere Wahl fiel auf das Naturbad Oberglinde bei Uetersen/Moorrege. Christoph kannte es bereits, weil sich etliche Triathleten vom EMTV dort gelegentlich zum Schwimmtraining treffen. Mir war das Freibad bislang unbekannt. Nach meinem ersten Besuch dort weiß ich aber, dass sich ein heißer Sommertag gut aushalten lässt. Und das sind die Pluspunkte im Einzelnen:

  • Von Elmshorn aus in ca. 20 Autominuten zu erreichen.
  • Idyllische Aussicht: Der Badebereich des Sees ist abgetrennt, auf der anderen Seite des Ufers grasen Kühe.
  • Das Freibad ist nicht aberwitzig überlaufen.
  • Der Badesee ist ausreichend groß, der Schwimmerbereich ist gut sichtbar markiert, man kommt sich beim Schwimmen nicht in die Quere.
  • Jugendliche haben Spaß an der im Wasser treibenden Badeinsel, von der aus sie ins Wasser springen oder sich gegenseitig mit viel Gekreische reinschmeißen können.
  • Der Badebetrieb wird von der DLRG überwacht.
  • Der Besuch kostet keinen Eintritt (!), das Freibad wird von einem Förderverein betrieben.
  • Es gibt Toiletten, Duschen und Umkleideräume mit abschließbaren Spinden.
  • Es gibt einen großen Parkplatz.
  • Auf der großen Liegewiese gibt es etliche Bäume, in deren Schatten man es sich gemütlich machen kann.
  • Es gibt ausreichend viele Mülleimer, so dass die Wiese nicht vermüllt aussieht.
  • Es gibt einen Kiosk, an dem man Eis, Getränke und Snacks kaufen kann.
  • Man kann in einer eigenen Ecke Beachvolleyball, Tischtennis oder Basketball spielen.
  • Es gibt einen separaten Nichtschwimmerbereich, an dem das Ufer nur ein ganz leichtes Gefälle hat und kleine Kinder super plantschen können.
  • Für die Schwimmer gibt es befestigte Leitern, die ins Wasser führen.

Alles in allem also eine runde Sache, wie ich finde, und zur Nachahmung sehr empfohlen!

3 Kommentare zu “Entdeckt und für gut befunden: das Naturbad Oberglinde

  1. Dein Beitrag hat uns an diesem schönen Septembertag inspiriert, erstmals das Naturbad Oberglinde zu besuchen. DANKE! Ab sofort ist es unser Lieblings-Badesee und in weniger als 20 Minuten aus Elmshorn zu erreichen. Morgen nehmen wir unsere Teenager mit und hoffen, dass es ihnen ebenso gut gefällt!

    Gefällt mir

  2. Pingback: Tipp für einen heißen Tag: Auf zum Badesee nach Hohenlockstedt! | Elmshorn für Anfänger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s