Elmshorn für Anfänger

Geschichten von einer, die auszog, im Hamburger Speckgürtel zu leben. Eine pragmatische Liebeserklärung.


Ein Kommentar

Türkisch und Persisch essen in Elmshorn: Es gibt zwei neue Restaurants in der Stadt!

Die eine der beiden Neueröffnungen, das türkische Restaurant Köz Divan direkt am Bahnhof, dürfte inzwischen den meisten aufgefallen sein. Das persische Restaurant Royal, das vor ein paar Wochen im Hotel Royal eröffnet hat, hat dagegen deutlich weniger Laufkundschaft. Wie gut, dass wir in der Nähe wohnen und es im Vorbeigehen entdeckt haben!

Ich bin ein großer Fan der orientalischen Küche, so im ganz weiten Sinn gesprochen. Immerhin habe ich von meinem iranischen Ex-Mann Kochen gelernt, konnte in der Küche also z. B. ein persisches Ghorme Sabzi oder Zereshk Polo zaubern, bevor ich auch nur die geringste Ahnung hatte, wie man einen Sauerbraten zubereitet. Sprich: Es ist leicht, mich zu einem Essen in einem türkischen, syrischen, persischen oder pakistanischen Restaurant zu überreden. Wenn mir der Sinn nach einer solchen kulinarischen Reise stand, musste ich bislang immer bis Hamburg fahren, wo die Auswahl internationaler Restaurants bekanntlich sehr groß ist. Doch seit Neuestem gibt es in der Elmshorner Restaurantszene in Sachen „orientalische Küche“ zwei Neuzugänge, die über das Niveau einer Dönerbude hinausgehen.

Weiterlesen


Ein Kommentar

Erster Einsatz als Willkommenshelfer: Was ein bisschen Dolmetschen bewirken kann…

Ich verstehe und spreche Persisch, die Erzieherinnen einer Elmshorner Kita aber nicht. Sie können sich deshalb nicht mit den Eltern eines kleinen iranischen Mädchens verständigen, das seit einigen Monaten die Kita besucht. Ich habe daher bei einem Elterngespräch einfach ein bisschen für beide Seiten gedolmetscht – so einfach kann das Ehrenamt als Willkommenshelfer sein!

Bislang war das Elmshorner Willkommensteam für Flüchtlinge noch nicht praktisch im Einsatz. Bei unseren ersten Treffen waren wir damit beschäftigt, die aktuelle Rechtslage und verschiedene Hilfsangebote für Flüchtlinge kennen zu lernen, außerdem machten wir uns Gedanken über unsere Vernetzung untereinander und die Homepage unserer Gruppe, die mittlerweile übrigens freigeschaltet ist. Doch so langsam scharrten alle Mitglieder des Teams unruhig mit den Hufen: Wir haben uns doch eigentlich zusammengefunden, um Flüchtlingen ganz konkret in ihrem Alltag in Elmshorn zu helfen! Weiterlesen