Elmshorn für Anfänger

Geschichten von einer, die auszog, im Hamburger Speckgürtel zu leben. Eine pragmatische Liebeserklärung.

Vorweihnachtliche Illumination: Die Weiße Villa erstrahlt zur Villa Kunterbunt!

Hinterlasse einen Kommentar

Habt ihr seit gestern in den Morgenstunden oder nachmittags nach Einbruch der Dunkelheit schon einmal einen Blick auf die Weiße Villa geworfen? Sie wird derzeit von zehn LED-Scheinwerfern in wechselnden Farben angestrahlt und in wirklich schönes Licht getaucht.

Was es mit der Aktion auf sich hat, kann man im Hamburger Abendblatt, aber auch auf der Homepage der Stadt Elmshorn nachlesen. Kurz zusammengefasst: Der Geschäftsführer der Norderstedter Veranstaltungstechnik-Firma Nordlite, Wolfgang Frahm, ist gebürtiger Elmshorner und seit jeher ein großer Fan der altehrwürdigen Weißen Villa in Elmshorn, die das Standesamt beherbergt und für verschiedene Ausschusssitzungen des Stadtkollegiums genutzt wird.

Wolfgang Frahm hat in der Vergangenheit in Hamburg bereits die Altonaer „Villa Gustafson“, die „Rickmer Rickmers“ oder das Planetarium vorweihnachtlich beleuchtet und hatte das prächtige Elmshorner Gebäude schon lange im Visier. Nun hat er der Stadt Elmshorn mit der vorweihnachtlichen Illumination ein schönes Vorweihnachtsgeschenk bereitet. Das Lichtspektakel ist – bis auf die Stromkosten, die von der Stadt Elmshorn zu tragen sind – kostenlos und noch bis Heiligabend täglich von 6 bis 8 Uhr sowie von 16.30 Uhr bis 22 Uhr zu bewundern.

Das Schauspiel lohnt einen Abstecher von der City rüber zum Rathaus

Ich bin heute einmal vorbeigeschlendert und habe mir das Ganze angesehen. Das Lichtspektakel erinnert mit seinem wechselnden Farbspiel ein bisschen an eine Farbsauna, ist aber sehr hübsch anzusehen. Natürlich ist die Illumination der Weißen Villa nicht so umwerfend spektakulär, als dass nun ganze Busladungen staunender Touristen aus anderen Bundesländern inklusive kunsthistorisch versierter Reiseleitung angekarrt würden. Doch für die hier ansässigen Menschen ist das Schauspiel ein schöner Blickfang und auf jeden Fall einen kleinen Abstecher wert, wenn man vielleicht sowieso gerade zum Einkaufen in der Stadt ist.

Doch genug der Worte, ich habe natürlich auch ein paar Bilder gemacht. Es sind zwar nur Smartphone-Fotos, doch sie geben das Lichtspiel trotzdem halbwegs wieder. Wer mit einer richtigen Kamera bessere Fotos gemacht hat und sie vielleicht gern anderen Menschen zeigen möchte, der möge sie mir einfach per Mail an info@antje-thiel.de schicken – ich veröffentliche sie dann gern als Gastbeitrag hier auf meinem Blog!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s